Männer


"Und was ist mit den kinderfreilosen Männern?", wurde ich gefragt. "Schliesst du die aus?"

Nein. Wenn sie mitreden wollen, dürfen sie das gerne. Naturgegeben und natürlich traditionell erfahren sie die Bindung zu Kindern als weniger nah und endgültig und daher als weniger brennendes Thema.

Männer können Väter sein, ohne dass der beste Freund es mitbekommt. Sie wissen manchmal nicht einmal mit absoluter Sicherheit, ob sie tatsächlich Vater sind.

Mir fällt da der Mann ein, der mir vorschwärmte: "Kinder haben ist etwas Wunderschönes!". Er sah seine Tochter 3 bis 7 mal im Jahr und lebte sehr unabhängig.

Männer können zudem auch in hohem Alter noch Nachwuchs zeugen, für sie gibt es nicht diese endgültige Deadline mitten im Leben.

Mir ist klar, dass dieses Rollenverständnis sich im Wandel befindet. Stets dichter gesät sind jene Männer, für die eine Zeugung auch selbstverständlich eine lebenslange Verpflichtung und Bindung bedeutet.

Mehr für kinderlose Männer findest du im Blog von Helge.


Kommentar hinzufügen       


Kinderlose Männer
Männer können auch im Hohen Alter Kinder zeugen, Deadline kennen sie nicht..... Die Deadline meiner Frau oder besser gesagt: Dass meine Frau keine Kinder bekommen konnte und dies schon wusste bevor wir zusammen waren; war auch meine Deadline.
Wir sind nun seit 30 Jahren verheiratet und ich wusste schon bevor wir die Beziehung starteten, dass wir keine Kinder haben werden. Wir haben vieles ausprobiert vieles abgeklärt..... wir sind nun beide über 50 und immer noch sehr glücklich verheiratet.
Für mich war es extrem schmerzhaft zu erleben was meine Frau durchmachen musste. An ihrer Seite zu sein war meine Aufgabe und dies habe ich sehr gerne getan.
Für mich als Mann dem kleinen Jungen zuzusehen wie er auf meinen Freund zuläuft und dabei Papi ruft.... Dies war jedesmal ein Zerreissen in meinem Herzen. So glaube ich, dass auch Männer sich treffen sollten und gemeinsam dieses Thema angehen sollten.
Uns hat der Glauben an Jesus Christus immer wieder die nötige Kraft gegeben und Heute leben wir versöhnt und glücklich zusammen auch ohne Kinder.
Adrian
adrian, 50

...     

Die Welt hat zuviele Probleme
Ich (41), seit 10 Jahren mit meiner Frau (38) in der Chemieindustrie selbstständig, möchte keine eigenen Kinder aus folgenden Gründen. Die Welt ist masslos Überbevölkert, die Natur ist grauenhaft geschändet (ich sehe zumindest in chemischen Verschmutzungen wesentlich mehr als die "Normalbevölkerung" und ich kann sagen, es ist sehr schlimm). Es eskalieren immer mehr kriegerische Auseinandersetzungen. Unsere Nahrungsmittel sind teils quasi vergiftet (Pestizide etc.), durch die Umweltgifte gibt es immer mehr Krebs. Der Klimawandel (ob von Menschen verursacht oder nicht) wird bald grosse Flüchtlingsströme produzieren etc...Die Liste ist belibig erweiterbar. Viele denken nun, die früheren Generationen hatten auch Kriege und andersweitige Probleme. Ja, das ist wahr, aber dessen Probleme waren mehr oder weniger Kurzfristeiger Natur. Die heutigen Probleme sind eigentlich nicht mehr lösbar, man kann einfach nur noch lernen damit umzugehen. Darum, für mich ist der Kinderwunsch kein Thema und ich finde es sogar sehr egoistisch, jetzt noch Kinder zu zeugen... Mike, 41

Reakionen anzeigen Reaktionen ausblenden

Überbevölkerung ist für mich zwar kein Thema, weil mMn. irgendwann die Ressoursen schließen und Kriege folgen. So wird es dann schwierig Menschen und andere Tiere länger am Leben zu erhalten, also das "Problem" erledigt sich von selbst.
Schadstoffe in Kleidung, Luft, Essen, Trinken; Tiere wie Mücken die Krankheiten auslösen könnten bzw. um Krankheiten wie Krebs, die mein Kind befallen könnten oder Behinderungen die mein Kind durch Vererbung und postnatale und folge Unfälle bekäme, darum mache ich mir eher Sorgen.
Und ich bin auch einfach nicht bereit dazu, Risiko zu fahren und mein Kind vor mir sterben zu sehen. Andererseits kann ich es nicht über's Herz bringen mit dem Wissen um meine Sterblichkeit, einen ebenso sterblichen Menschen zu erzeugen, der mich sterben sieht. Ich weiß nicht wie das andere können, weil nun mal überhaupt nicht sicher ist, unter welchen Umständen man selbst stirbt und die eigenen Nachkommen sterben, aber ich denke ich bin einfach zu empathisch und weit in der Zukunft was dieses Thema betrifft.
Ines (anti-natal), 27

...     

Unguenstiges rechtliches Umfeld
Ich haette eigentlich gerne Kinder gehabt. Das rechtliche Umfeld war nicht guenstig und ist es leider immer noch nicht. Als Mann hat man die ganz schlechten Karten. Die Frau kann schwanger werden, darf die Beziehung abbrechen, und kann es so drehen, dass der Mann die Kinder nie mehr sieht. Der letzte Teil davon kann es fuer mich nicht sein. Ich hab hinreichend Erfahrung damit. Ruckblickend haette ich bei genuegend starkem Kinderwunsch auswandern sollen. Es gibt Laender die handhaben das Besuchsrecht anders. Verhuetung ist ein interessantes Konzept, leider nicht wirklich durchsetzbar. Sobald also das Thema Kinder aufkam, hab ich dann die Beziehungen abgebrochen. Teilweise auch solche, die hatten noch nicht wirklich angefangen. Sehr schade. Die Wahrscheinlichkeit dass es schief laeuft war/ist leider viel zu hoch. Weshalb sollte ich meine Zukunft wegwerfen? Das Problem ist schon seit Jahrzehnten bekannt. Die Politik hat es bisher nicht angepackt. Schade. Und doch, mir fehlen Kinder. Das Leben ist einfach anders. Es macht ohne zB keinen Sinn irgend etwas aufbauen zu wollen. Was mach ich spaeter damit? Irgendwer, 56

...     

Gesinnungswandel
Ich dachte über 40 Jahre lang, dass ich keine Kinder will. Heute habe ich 2 wunderbare Kinder. Beides ist schön. Wichtig ist, das zu leben was ist und wie man es will. Rico Gantenbein, 48

...     

Keine Alimentenzahlung
Als Mann hat man nur zwei Möglichkeiten zu Verhüten. Kondome & Vasektomie.Ich habe mich für die 100 % sichere Sterilisation entschieden.Kosten bei mir 480 EURO in Singen/BW.Ein Kollege ,inzwischen auch sterilisiert zahlt pro Monat 700 Sfr. Alimente(Betrug durch die damalige Partnerin). Christian Wenger, 25

Reakionen anzeigen Reaktionen ausblenden

Ich finde es immer etwas hart, wenn man so etwas liest. Es klingt immer so, als wären ALLE Frauen solche Biester. Aber offensichtlich gibt es diese Biester - die Angst kommt ja nicht von ungefähr. Ich kann es mir nicht vorstellen einen Mann so zu hintergehen - na gut, wahrscheinlich weil ich nicht diesen Kinderwunsch in mir trage.

Eine Vasektomie hat bei den Männern wenigstens keine körperlichen Folgen - außer den gewollten oder bin ich da falsch informiert?
Martina, 32


Hallo Martina

Ja diese Biester gibt es, in meinem Umfeld gab es schon zu viele "Unfälle" in der Konstellation "Frau will jetzt Kind - Mann will später / vielleicht / gar nicht", als dass ich diesen Unfall-Mist glauben könnte.

Natürlich ist längst nicht jede Frau so, aber das nützt dir als Mann genau gar nichts, wenn du an ein solches Biest gerätst. Ist die Frau erstmal schwanger, zahlst du seeehr lange, ob du willst oder nicht. Wo die Frau entscheiden kann, ob sie ein Kind behält, kann der Mann dies nicht.
Gibt auch einen guten Artikel zu dem Thema:
http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Der-geschwaengerte-Mann/story/31743131

Was die männliche Sterilisation betrifft bist du gut informiert, die einzigen körperlichen Folgen sind die Unfruchtbarkeit, was ja gewollt ist. Ich spreche aus Erfahrung. ;)

Meine Worte mögen vielleicht hart klingen, aber ich denke als Frau ohne Kinderwunsch kannst du dies nachvollziehen.

Liebe Grüsse
Michael
Michael B., 25

...     

Suche für Radiosendung Paare, die keine Kinder möchten
Ich arbeite an einer Hintergrundsendung (Input, SRF 3) über Frauen, die sich bewusst für ein Leben ohne Kinder entschieden haben. Mich interessiert, warum Frauen diesen Weg gehen und welche Erfahrungen sie sammeln. Für die Sendung suche ich noch Frauen und deren Partner, die von ihren Erfahrungen erzählen würden. Falls Interesse besteht, erreichen sie mich unter reena.thelly@srf.ch. Reena Thelly, 30

...     

Vasektomie
Ich hatte/habe keinen Kinderwunsch. Habe mich mit 19 bei einer netten & klugen Aerztin sterilisieren lassen. Kosten 450 Sfr. Dauer 20 Min. Meine Freundin (auch ohne Kindwunsch) und ich geniesen unsere Freiheiten. Wir haben beide einen super Job, reisen viel, sind sehr glücklich. Was will Mann mehr? Thomas lack, 32

...